Pubertät ist die Zeit wo Eltern anfangen schwierig zu werden.

warum ausgerechnet ich?

Diese Frage stellt sich in eurem Alter oft. Weil sich einfach alles verändert. Nicht nur eure Eltern werden jetzt schwierig, auch Haut und Haar verändern sich. Und das ist leider nicht immer toll. Fettiger Ansatz, kaputte Spitzen, Pickel, hält nicht, sieht sch... aus. Warum ausgerechnet du? Weil du sonst nie erwachsen wirst 🙂

Aber nicht unterkriegen lassen!!! Es gibt für alles eine Lösung: neuer Haarschnitt, gutes Shampoo, sinnvolle Haarpflege, Peeling - Fluid´s - Abdeckstift & Make-up, Haarspray & co, komm doch einfach mal vorbei...

Pure Cut

Schulkid´s bis 16 Jahre

  • Beratung
  • Haarwäsche
  • Haar-Pflege
  • Haarschnitt
  • Frisur & Styling
17
Join Now

Basic Cut

Schulkid´s bis 16 Jahre

  • Beratung
  • Haarwäsche
  • Haar-Pflege
  • Haarschnitt
  • Frisur & Styling
21
Join Now

Repair it

Schulkid´s bis 16 Jahre

  • Beratung
  • Haarwäsche
  • Haar-Pflege
  • Haarschnitt
  • Frisur & Styling
29
Join Now

Azubi/Student

solange die Schule eben dauert

  • Beratung
  • Haarwäsche
  • Haar-Pflege
  • Haarschnitt
  • Frisur & Styling
ab €26
Join Now

Haut-Pflege

Die "richtige" Hautpflege fängt mit der Reinigung an. Das ist definitiv das wichtigste Instrument für eine einigermaßen Pickelfreie Pupertät.

Morgens & Abends mit Reinigungs-Schaum waschen, Gesichtswasser verwenden und zwei mal die Woche ein sanftes Enzympeeling (gibts alles von Alcina) sind ein guter Anfang.

Creme´s helfen wenig. Ist leider so. Besser ist ein Fluid mit viel Feuchtigkeit (z.B. Tag- und Nacht Fluid von Alcina)

Bei Gesichtsmasken besser nicht bei Mama klauen... die ist mindestens 20 Jahre älter als du und hat ganz andere Probleme 😉 Wenn du Lust hast hilft einmal in der Woche eine klärende Kräuter-Maske (natürlich auch von Alcina)

Pickel abdecken ist übrigens voll ok - eine "Make-up-Maske" ehr unpassend.

Haar-Pflege

schöne Haare sind kein Zufall.

Es kommt immer auf die richtige Haar-Pflege an. Und mit dem Haarewaschen geht alles los! Ein gutes Shampoo ist Grundvoraussetzung für schöne Haare. Wichtige Kriterien sind: gründliche & milde Reinigung und besonders viel Feuchtigkeit (z.B. Sensitiv-Shampoo von Alcina). Alles andere ist eigentlich Schnick-Schnack, den du erst brauchst wenn du viel Haar färbst, blondierst oder glättest. Den Schaum wieder richtig gut ausspülen ist übrigens echt wichtig!!!

Was du allerdings schon brauchst ist eine Spülung. Oder eine Sprüh-Kur, oder ein Aufbau-Schaum... auf jeden Fall ein Produkt, dass du nach JEDER Haarwäsche anwendest um dein Haar mit Pflege zu versorgen (z.B. Sauer-Spülung). Dann klappt auch das Kämmen besser, und dein Haar ist gut geschützt.

Eine Haarkur ist eine feine Sache. Sie regeneriert das Haar von innen. So etwa nach jeder 5-7 Haarwäsche anwenden (z.B. Aufbau-Kur PF1) und mit deiner Sauer-Spülung versiegeln.

Hier geht es zur Haarpflege Übersicht

Make-up

Make-up oder Maske?

Aller Anfang ist schwer! Und alle "Schmink-Tipps" von Zeitschriften und Werbung gelten eigentlich für "alte/ältere" Frauen gedacht. Und auch die Produkte von eurer Mutter im Badezimmerschrank sind nicht unbedingt immer geeignet.

OK. Wimperntusche und Lipgloss kann man schon einmal entfürhen... aber Make-up, Puder, Abdeckstift sind falls vorhanden auf die Haut der Käuferin abgestimmt... also Finger weg.

Wenn du Lust habst kommt doch einfach einmal vorbei. Wir haben alles da, du kannst in Ruhe ausprobieren und wir beraten dich gerne (auch wenn du nichts kaufen möchtest!). Und falls es nicht zu peinlich ist, kannst du gerne deine Mama mitbringen. Vielleicht lernt sie ja auch noch etwas dazu 😉

Hier geht es zur Online-Übersicht...

Ein paar Sätze zur Haarfarbe. Die Naturhaarfarbe ist Teil eurer Persönlichkeit, und wer sie verändert, verändert sein komplettes Auftreten! Trotzdem, oder vielleicht gerade desswegen ist eine "neue" Haarfarbe ja so spannend. Wer seinen Typ besser betonen möchte, dem empfehle ich Strähnen oder eine sanfte Tönung mit wenig Kontrast. Wer etwas komplett neues ausprobieren möchte sollte sich vorher unbedingt beraten lassen. Finger weg von Haarfarben! Die sind ausschließlich dazu geeignet weiße Haare zu überdecken und sind daher agressiver als Tönungen. Dafür halten Tönungen (zumindestens die guten 😉 ) viel besser und versorgen die Haare zusätzlich mit Proteinen und Feuchtigkeit.